Hatebreeder

Hatebreeder ist das zweite Studioalbum der Melodic-Death-Metal- Band Children of Bodom . Dies ist der 26. April 1999 über Spinefarm Records . Der Vertrieb in Europa und Amerika gehört Nuclear Blast .

Nach der VERöFFENTLICHUNG Entwicklungsprojekt Children of Bodom im Juli 1999 zusammen MIT In Flames und Sinergy Auf den “Hatebreeder Japan-Tour”, stirbt Aus zwei Konzerten in Tokio und Ein Konzert in Osaka Bevölkerung. DANACH folgte im September und Oktober “Hatebreeder European Tour” die, zusammen mit Arch Enemy , Dark Tranquillity und In Flames.

Entstehungsgeschichte

Die Titel Wurden Zwischen Dezember 1998 und Januar 1999 wurden nach Anssi Kippo gebracht. Die Songs von gerechnet wurden Alexi Laiho geschrieben, AUSSER Bed of Razors , Welches Laiho und Alexander Kuoppala Gemeinsam verfasst HABEN. Die Texte ebenfalls von Laiho stammen, ausnahme des TEXT von MIT Stille Nacht, Bodom Nacht , of this stammt von Kimberly Goss. [1]

Stil

Die Musik auf dem Album Wird beeinflusst von den Schnellen Melodie Dezember Power Metal , Alexi Laiho gutturalen Gesang Erinnert ein Sänger aus dem Death- und Melodic-Death-Metal -Genre und manche Melodie entstammen Sogara der klassische Musik .

Wer ist Allen Alben van Band, Sind de schnallen , Melodiösen Gitarre / Keyboard -Duelle ein wichtiger Bestandsteil der Musik. Auf keinem anderen Album ist das Keyboard wohl so in den Vordergrund gestellt wie auf Hatebreeder .

Weiterin wurde von herzhaften, scharfen, quietschenden Gitarrenriffs verwöhnt, die Solis Abwechseln heißen.

Zur gleichen Zeit stellen Bed oder Razors die Ausnahme dar. Bei diesem Lied ist das Tempo etwas gewöhnlicher.

Cover

Das Cover Wurde von Graham Französischer Stil, von dem auch das Coverbild für Etwas Wild stammelt. Es ist im Hintergrund und es ist Sensenmann Sensenmann , in der linken Hand, und die gerade Hand seitlich ausstreckt. Im Hintergrund ist ein See und Bäume zu sehen. Auf der Rückseite ist die Hand, die Sense hält, näher zu sehen. [2]

Titelliste

  1. Warheart – 4:08
  2. Stille Nacht, Bodom Nacht – 3:12
  3. Hatebreeder – 4:19
  4. Bett oder Rasiermesser – 3:57
  5. Zum toten Ende – 4:54
  6. Schwarze Witwe – 3:58
  7. Zorn drinnen – 3:52
  8. Kinder von Bodom – 5:13
  9. Untergang – 4:33 [1]

Bonustracks

Japan
  • Keine Befehle (Stone Cover) – 4:49
Südkorea
  • Untergang (Live aus Tokyo Warhearts) – 4:07

Untergang

Ebenfalls 1999 wurde der Single Downfall veröffentlicht.

  1. Untergang – 4:33
  2. Keine Befehle (Stone Cover) – 4:47

No Commands ist auch in der japanischen Version von Hatebreeder- Alben als Bonustrack enthalten. Der einzelne Hut wird um 9.20 Uhr produziert und wurde auch von Anssi Kippo geworfen.

Dieses Cover ist das Album sehr ähnlich, eines der besten der Welt, und in all seinen Sünden sind alle möglichen Songs aus dem Sensenmann-Album zu hören. [3]

Erfolg

Sowohl das Album Hatebreeder , Auch als Einzel sterben Sturz erreichtet in Finnland Gold – Status . In Deutschland wird Album Platz 76 aufgeführt, und es ist wichtiger, Alben zu folgen.

Sonstiges

  • Der Satz ” Von jetzt an sind wir Feinde … du und ich ” stammelte der Film Amadeus . Man hört ich bin Anfang des Albums, der für “Warheart” eingetreten ist.
  • In “Hatebreeder” ist ein kurzes Solo enthalten, das aus Mozarts ” Zauberflöte ” stammt.
  • Die Melodie von “Towards Dead End” stammt von Inearthed-Tagen, das Lied von “Children of Bodom” ist unzweideutig. Es ist auch ein Lied “Homeland II – Shining (Das 4. Königreich)” von der dritten Demo Shining .
  • Im Booklet Sind die Texte von “Warheart”, “Stille Nacht, Bodom Night”, “Bed oder Razors”, “Children of Bodom”, “Dead End” und “Downfall” abgedruckt. [7]

Einzelstunden

  1. ↑ Hochspringen nach:a b Booklet der Hatebreeder-CD
  2. Hochspringen↑ cobhc.com: Hatebreeder
  3. Hochspringen↑ cobhc.com: Untergang
  4. ↑ Hochspringen nach:a b finishcharts.com: Hatebreeder in den finnischen Charts , zugriff am 5. März 2009
  5. ↑ Hochsprung nach:a b musicline.de: Hatebreeder in den deutschen Albumcharts , aufgenommen am 5. März 2009
  6. ↑ Hochspringen nach:a b finishcharts.com: Untergang in den finnischen Charts , zugriff am 5. März 2009
  7. Hochspringen↑

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *